Allgemeine Geschäftsbedingungen
Deloitte SAM Academy
Stand 06.2015


1. Vorbemerkung
Die Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (im nachfolgend benannten Zusammenhang „Deloitte Deutschland“ oder „Deloitte SAM Academy“), bietet im Bereich Software Lizenzmanagement Trainings für Unternehmen an. Mit der verbindlichen Anmeldung zu einem Training erklärt der Teilnehmer, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen zu haben und mit deren Geltung einverstanden zu sein.

2. Anmeldung, Vertragsschluss
2.1 Die Anmeldung zu den Trainings erfolgt per E-Mail an info@samacademy.eu und wird mit Eingang bei der Deloitte SAM Academy verbindlich.
2.2 Innerhalb von 5 Werktagen nach Eingang der Anmeldung versendet die Deloitte SAM Academy eine Anmeldebestätigung, soweit die Deloitte SAM Academy ihrerseits die Anmeldung akzeptiert, oder eine Absage (z.B. falls keine freien Plätze mehr verfügbar sind). Diese Anmeldebestätigung bzw. Absage erfolgt per E-Mail. Mit der Anmeldebestätigung kommt der Vertrag unter Einbeziehung dieser AGB zustande.
2.3 Die Teilnehmerzahl an den Trainings ist regelmäßig begrenzt. Die Einbuchung des Teilnehmers in das Training erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen bei der Deloitte SAM Academy.
2.4 Sollte das Training bereits ausgebucht sein oder nicht in der angekündigten Form stattfinden, wird der Teilnehmer darüber informiert.

3. Widerrufsbelehrung für Verbraucher i.S.v. § 13 BGB
3.1 Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses (Datum der Anmeldebestätigung gemäß Ziffer 2.2).
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Schwannstraße 6, 40476 Düsseldorf) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
3.2 Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
Ende der Widerrufsbelehrung

4. Leistungsumfang und Kostenbeitrag
4.1 Der für das Training anfallende Kostenbeitrag versteht sich zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer und beinhaltet Trainingsunterlagen sowie Pausenverpflegung. Bei Trainings, die sich über einen ganzen Tag erstrecken, ist regelmäßig auch ein gemeinsames Mittagessen enthalten. Genaue Angaben über Trainingsumfang, Kostenbeitrag und Verpflegung sind dem jeweiligen Trainingsprogramm zu entnehmen.
4.2 Die Rechnungsstellung erfolgt unmittelbar nach der Veranstaltung. Der Rechnungsbetrag ist sofort ohne Abzug zur Zahlung fällig.

5. Pflichten des Teilnehmers
5.1 Der Teilnehmer ist verpflichtet, die bei der Anmeldung erforderlichen personenbezogenen Daten wahrheitsgemäß anzugeben. Sollten sich die bei der Anmeldung anzugebenden Daten sowie Kontoverbindungs- bzw. Kreditkartendaten während der Vertragslaufzeit ändern, ist der Teilnehmer verpflichtet, dies der Deloitte SAM Academy unverzüglich mitzuteilen.
5.2 Der Teilnehmer verpflichtet sich zur fristgemäßen Zahlung des vereinbarten Kostenbeitrags. Die Deloitte SAM Academy behält sich vor, zusätzlich Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe für ausstehende Zahlungen zu verlangen.

6 . Rücktritt
6.1 Bei einem Rücktritt von dem gebuchten Training bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn berechnen wir 50,00 EUR (brutto) Bearbeitungsgebühr. Über diesen Betrag erteilt die Deloitte SAM Academy bei einer späteren Buchung zum gleichen Thema eine Gutschrift.
Wird für einen angemeldeten Teilnehmer ein Ersatzteilnehmer gestellt, fällt keine Bearbeitungsgebühr an.
6.2 Bei einem Rücktritt innerhalb von 14 – 5 Tagen vor Veranstaltungsbeginn sind 50% des Kostenbeitrags nach Ziffer 4.1 zur Zahlung fällig. Danach ist der volle Kostenbeitrag zur Zahlung fällig.
6.3 Eine nur teilweise Teilnahme am Training berechtigt nicht zur Minderung des Kostenbeitrags, es sei denn, die Deloitte SAM Academy hat dies ausschließlich zu vertreten.
6.4 Nimmt ein Teilnehmer wegen plötzlicher Erkrankung nicht an dem gebuchten Training teil und kann er dies durch Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung nachweisen, wird zunächst der volle Kostenbeitrag fällig. Jedoch hat der Teilnehmer in diesem Fall die Möglichkeit, das gebuchte oder ein vom Kostenbeitrag vergleichbares anderes Training zu einem späteren Termin ohne weitere Kosten zu besuchen.
6.5 Erfolgt im Rahmen einer individuell vereinbarten Schulung (Angebote außerhalb des allgemein angebotenen Trainingsprogramms) ein Rücktritt innerhalb von 4 Wochen bis 14 Tage vor Seminarbeginn, stimmt der Teilnehmer mit der Deloitte SAM Academy einen geeigneten Ersatztermin für die Schulung ab. Die Deloitte SAM Academy wird hierzu mindestens 2 Termine in den folgenden Wochen vorschlagen. Sollte dem Teilnehmer die Wahrnehmung einer der beiden Ersatztermine nicht möglich sein, werden 50% des vereinbarten Kostenbeitrags berechnet.
Bei einem Rücktritt ab 14 Tagen vor Seminarbeginn wird der volle Kostenbeitrag berechnet.
6.6 Die Erklärung des Rücktritts sowie die Anmeldung eines Ersatzteilnehmers müssen schriftlich per Post (Deloitte SAM Academy, Rosenheimer Platz 4, 81669 München) oder E-Mail (info@samacademy.eu) gegenüber der Deloitte SAM Academy erfolgen. Für die Berechnung der Fristen nach vorgenannten Ziffern ist der Eingang bei der Deloitte SAM Academy ausschlaggebend.

7. Trainerwechsel und Veranstaltungsabsage
7.1 Im Falle des Ausfalls des vorgesehenen Trainers kann von der Deloitte SAM Academy ein geeigneter Ersatztrainer gestellt und/oder der organisatorische Ablauf des Trainings angepasst werden, um eine Absage der Veranstaltung zu vermeiden. Soweit für die ordnungsgemäße Trainingsteilnahme erforderlich (bspw. bei Zeitänderungen), wird der angemeldete Teilnehmer des Trainings rechtzeitig über Änderungen informiert.
7.2 Muss ein Training abgesagt werden, beispielsweise aufgrund nicht ausreichender Teilnehmerzahl, ersatzlosem Ausfall des Trainers oder ähnlichen wichtigen Gründen, erhält der Teilnehmer unverzüglich eine entsprechende Mitteilung. Bereits bezahlte Kostenbeiträge für das Training werden umgehend erstattet. Weitere Ansprüche stehen dem Teilnehmer nicht zu; Ziffer 10 bleibt unberührt.

8. Datenschutz
8.1 Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Teilnehmers erfolgt unter strikter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben.
8.2 Die im Rahmen der Anmeldung erhobenen Daten des Teilnehmers bzw. des Unternehmens (Name, Anschrift, Funktion, E-Mail Adresse) werden ausschließlich zur Begründung und Durchführung des Vertragsverhältnisses mit der Deloitte SAM Academy sowie zu eigenen Werbezwecken verarbeitet und genutzt. Der Teilnehmer kann der Verarbeitung oder Nutzung seiner Daten für Zwecke der Werbung durch die Deloitte SAM Academy jederzeit schriftlich per Post oder E-Mail (info@samacademy.eu) widersprechen.

9. Haftung
Die Haftung von Deloitte Deutschland für Schadensersatzansprüche jeder Art, mit Ausnahme von Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, bei einem fahrlässig verursachten einzelnen Schadensfall gem. § 54a Abs. 1 Nr. 2 WPO auf 5 Mio., € beschränkt. Ein einzelner Schadensfall ist auch bezüglich eines aus mehreren Pflichtverletzungen stammenden einheitlichen Schadens gegeben. Der einzelne Schadensfall umfasst sämtliche Folgen einer Pflichtverletzung ohne Rücksicht darauf, ob Schäden in einem oder in mehreren aufeinanderfolgenden Jahren entstanden sind. Dabei gilt mehrfaches auf gleicher oder gleichartiger Fehlerquelle beruhendes Tun oder Unterlassen als einheitliche Pflichtverletzungen, wenn die betreffenden Angelegenheiten miteinander in rechtlichem oder wirtschaftlichem Zusammenhang stehen.
Sollte der Teilnehmer für einen Einzelfall einen höheren Haftungshöchstbetrag für erforderlich halten, so kann dieser durch den Abschluss einer Einzelrisikoversicherung abgedeckt werden. Die durch die Erhöhung des Haftungshöchstbetrages entstehenden Mehrkosten sind vom Teilnehmer zu tragen.
Die vorgenannten Regelungen gelten auch gegenüber anderen Personen, soweit sich deren Haftungsansprüche darauf gründen, dass sie in den Schutzbereich des Auftrages einbezogen sind. Diese müssen sich ein etwaiges Mitverschulden Ihrerseits anrechnen lassen. Der Teilnehmer und etwaige in den Schutzbereich des Vertrages einbezogene Dritte können den Haftungshöchstbetrag insgesamt nur einmal verlangen und sind, insoweit ihre Ansprüche in der Summe den Haftungshöchstbetrag überschreiten, Gesamtgläubiger im Sinne des § 428 BGB. Einwendungen aus dem vorliegenden Vertrag stehen Deloitte Deutschland auch gegenüber etwaigen in den Schutzbereich des Vertrages einbezogenen Dritten zu.

10. Nutzungsrechte
Alle Nutzungsrechte an den ausgehändigten Trainingsunterlagen verbleiben bei der Deloitte SAM Academy bzw. dem jeweiligen Urheber. Dem Teilnehmer ist die Nutzung nur für eigene Informations- und Nachbereitungszwecke gestattet. Insbesondere die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Verwertung der Trainingsunterlagen bzw. deren Inhalte, auch in Teilen, ist untersagt.

11. Schlussbestimmungen
11.1 Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen des Vertragsverhältnisses bedürfen der Schriftform. Das gilt auch für einen Verzicht auf dieses Schriftformerfordernis.
11.2 Es gilt deutsches Recht. Gerichtstand ist Düsseldorf.

 

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

An:

Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Schwannstraße 6
40476 Düsseldorf
Oder per E-Mail an info@samacademy.eu

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
Bestellt am (*)/erhalten am (*)
Name des/der Verbraucher(s) und Anschrift des/der Verbraucher(s)
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) und Datum

(*) Unzutreffendes streichen